Priska Seisenbacher, geboren 1990, lebt in Wien, wo sie Germanistik und Geschichte studierte. Zu den Schwerpunkten der Fotografin und Autorin zählen Zentralasien und der Mittlere Osten, wozu zahlreiche Publikationen erschienen sind.
Auf den bereits in der zweiten Auflage erhältlichen Bildband Highlights Iran, erschienen bei Bruckmann, folgten Kalender bei teNeues und DuMont und der Stefan-Loose-Reiseführer Iran, ebenfalls herausgegeben von DuMont.

Im Herbst 2020 erscheint bei Reisedepeschen der Bildband Grenzgänge. Als allein reisende Frau durch den Pamir in Afghanistan, Tadschikistan, Kirgistan und China, worin sie über diverse Grenzüberschreitungen erzählt und über kulturelle, historische und politische Zusammenhänge, die das Leben der Menschen im Pamir bestimmen.

Derzeit arbeitet sie gemeinsam mit Cornelia Maria Gregor an ihrem neuen (Buch-)Projekt World Wide Weddings und ist Hochzeitsfesten und -traditionen auf der ganzen Welt auf der Spur.


Referenzen