Priska Seisenbacher, geboren 1990, lebt in Wien. Sie studierte Germanistik und Geschichte auf Lehramt an der Universität Wien, arbeitete zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Elfriede-Jelinek-Forschungszentrums und verfasste die Monographie Ökonomie und Gender. Künstlerische Reflexionen von Frauen in Österreich zwischen 1968 und heute. Sie war währenddessen und ist bis heute als AHS-Lehrerin tätig. Als erste Publikation im Rahmen der Reisefotografie erschien der Bildband Highlights Iran bei Bruckmann. Für ihr Portfolio über Afghanistans Wakhan und Arunachal gewann sie 2017 den Timothy Allen Scholarship Award im Rahmen des Xposure International Photography Festivals. Derzeit wird an einem weiteren Buch gearbeitet. 


Referenzen


Kontakt


Alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Einkäufe über solche Links sind mit einer kleinen Provision für uns verbunden, wobei sich am Preis für die Konsumenten und Konsumentinnen nichts ändert.